Rückendeckung

Salzhaus F.C. Nashorn mit WisentDie recht (mehr im Sinne von ziemlich, nicht politisch) radikale Splittergruppe UHC Salzhaus F.C. schlägt sich ausgezeichnet beim ersten Auftritt des Salzhaus F.C. an der Wisenttrophy.

Das sehr kurzfristig aufgebeinelte Team steht an seiner ersten Teilnahme an einem Unihockey-Turnier, nach fünf Spielen und nur einer Niederlage als Gruppensieger fest. Im Viertelfinale scheitert die Mannschaft dann jedoch an einem zu guten Gegner, sowas kann vorkommen, grad wenn man eigentlich ja auch noch andere Pläne gehabt hätte an einem so schönen Sonntagnachmittag…

Das Team um Ex-Pro Rico, der seinem Füsse ballenden Bruder auch in Sachen Niedlichkeit im SFC-Shirt in nichts nachsteht, überzeugt mit Querpässen, Briefkästen und unglaublichem Eifer am Ball. Gastspieler Sven deckt alle von hinten ab und sorgt damit für die notwendige Stabilität bis die Automatismen stimmen. Nach der ersten Niederlage wird er entlassen.

Grund für das Aus war wohl die Gruppensieg-bedingte Spielpause und natürlich auch der verfrühte Abgang des Stammtorhüters. Ohne eigentlichen Goalie gabs zwar einen Shutout aber auch sonst lustige Bilder. Fakt: Wer das erste Spiel verpennt, trotzdem den mutmasslichen Turniersieger schlägt und mit freudigem Herzen immer nur besser wird, bis es schliesslich auch aussieht wie Unihockey, kann in jeder Sportart schön sein. Es folgen auf Vorstandsentscheid bis 2014: Dressurreiten, Doppelrodeln, Powerplate und Intim-Synchronspringen. Siege werden graviert.